Hören Sie mit dem Fast Food auf: Warum Fast Food Sie langsam umbringt

Die meisten Menschen, die Fast Food essen wissen, dass es schlecht für sie ist. Warum essen sie es dann?

Die Antwort ist simpel: die Vorteile von Fast Food übertreffen die Langzeitauswirkungen für die Meisten.  Wenn Sie jedoch lesen, warum der Weg zum Drive Through Sie langsam umbringt, werden Sie vielleicht damit aufhören.

  1. Fast Food macht dick.

Eine 15-jährige Studie mit über 3,000 Personen zeigt, dass Fast Food in Verbindung mit der Zunahme an Gewicht und dem Insulinspiegel steht. In anderen Worten macht Fast Food dick und erhöht das Risiko für Typ 2 Diabetes. Sie wissen das bestimmt schon. Aber hier ist etwas, dass Sie vielleicht nicht wissen —

  1. Fast Food macht süchtig.

Je mehr Fast Food Sie essen, desto mehr haben Sie ein Verlangen danach. Eine Studie zeigt, dass Fast Food eine „potentielle süchtigmachende Substanz ist, die eine Abhägigkeit einer leichtgläubigen Bevölkerung” kreiert. Wenn Sie öfter als ein Mal pro Woche Fast Food essen, sind Sie vielleicht süchtig danach..

  1. Fast Food Eier sind definitiv kein Frühstück für Champions.

Frühstückssandwiches in Fast Food Restaurants sind eine moderne Chemie.  Das „Ei” Sandwich bei Subway hat zum Beispiel Zutaten wie Glycerin, das sich in Seifen befindet, darin und Dimethylpolysiloxane, eine Art von Silikon, das in Silly Putty und vielen Gleitmitteln gefunden wird.

  1. Fast Food beeinflusst Ihre Kinder.

Laut dem CDC hat sich die Fettleibigkeit bei Kindern in den letzten 30 Jahren verdoppelt, bei Erwachsenen sogar verdreifacht. Kinder haben eine unglaubliche Fähigkeit gesehenes widerzugeben. Fast Food Vermarkter wissen das und kreieren die Werbug dementsprechend. Forscher zeigten einen starken Zusammenhang mit der Werbung für nicht-nährstoffreichem Essen und der Rate der Fettleibigkeit von Kindern.

  1. Fast Food “Burger” beinhalten nicht viel Burger.

Eine Studie zeigte, dass Fast Food Burger ca 50 Prozent aus Wasser bestehen und das Fleisch nur zwischen 2,1 und 14,8% vorhanden ist. Was ist also der Rest davon? Hauptsächlich chemische Füller und Konservierungsstoffe. Deswegen lesen wir immer wieder Horrorgeschichten von Burgern, die nicht schlecht werden.

  1. Fast Food “Chicken Nuggets” sind ekelhafter als “Burgers.”

Viele Chicken Nugget in Fast Food Restaurant enthalten chemische Konservierungsstoffe die TBHQ heißen, das Übelkeit, Erbrechen und sogar zum Tod führen kann. Manche enthalten auch Dimethylpolysiloxane (das Zeug in Silly Putty). Wenn Silly Putty Nuggets Sie nicht abhält sie zu essen, wird es das vielleicht: viele Fast Food Chicken Nuggets und Patties werden auch mechanisch getrennten Hühnern gemacht, welches eine schleimige Mixtur kreiert aus verarbeiteten Knochen und Leichen von Hühnern.

  1. Sogar “gesundes” Fast Food ist nicht gesund.

Fast Food Restaurants sorgen für gesündere Optionen für die Konsumenten. Das Problem ist, das deren Definition von „gesund” ziemlich locker ist. Eines der gesündesten Gerichte bei Burger King ist der Garden Fresh Chicken Caesat mit TENDEGRILL Chicken und einem Dressing, das fast 500 Kalorien und 28 Gramm Fett beinhaltet, das ist fast der tägliche Natriumwert.

  1. Fast Food Getränke enthaltet viel Zucker.

High Fructose Corn Syrup (HFCS) ist ein billiges Süßungsmittel in den meisten Fast Food Restaurant und werden in Getränken, Desserts und vielen anderen Produkten verwendet.  Princeton University Forscher verküpften die HFCS Einnahme in einer Tierversuchstudie mit Fettleibigkeit. Ratten, denen HFCS gegeben wurde nahmen mehr and Gewicht und Körperfett zu, als die Ratten, denen Tafelzucker gegeben wurden.

Wenn Sie schneller Abnehmen wollen, müssen Sie auf Fast Food verzichten. Es gibt noch zusätzliche Hilfmittel wie Pillen zum Abnehmen und Ergänzungsmittel. Sie können sich diese in diesem Artikel ansehen.

Hören Sie mit dem Fast Food auf: Warum Fast Food Sie langsam umbringt
Rate this post